Anzeige
Reiseapotheke: Das gehört im Urlaub alles hinein

Das darf im Urlaub nicht fehlen!

Reiseapotheke: Das gehört im Urlaub alles hinein

Der Sommer und damit die nächste große Reisewelle steht vor der Tür. Damit im Urlaub auch gesundheitlich alles glatt läuft, weiß der-Lifestyle-Insider.de was unbedingt in die Reiseapotheke sollte.
 
Mit dem Alter wächst auch die Reiseapotheke. Wer früher mit einer Packung Schmerztabletten auskam, weiß heute dass es damit oft nicht getan ist. Tatsächlich packen die Mehrzahl der Urlaub keine vollständige Reiseapotheke ein, knapp jeder Vierte nimmt sogar gar nichts mit. Keine gute Idee, denn besonders im Urlaub kann es schnell mal ein Wehwehchen geben. Sei es wegen des ungewohnten Klimas, dem Essen oder schlechter Hygiene. Und auch wenn sich passende Medikamente auftreiben lassen, kann man sich im Ausland oft nicht sicher sein, was tatsächlich drin steckt.

Das muss in die Reiseapotheke

Einige Dinge dürfen in keiner Reiseapotheke fehlen. Dazu zählen Arzneimittel, die sie regelmäßig brauchen. Hilfreich ist auch ein Privatrezept oder eine Notiz mit dem Wirkstoff und der Dosis. Diese Dinge sollten unbedingt mit:
  • Fieberthermometer
  • Mittel gegen Schmerzen und Fieber
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Reiseübelkeit/ Magenbeschwerden
  • Sonnenschutz
  • Kühlendes Mittel gegen Sonnenbrand
  • Mücken- und Zeckenschutz
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Binden, Tape, Kompressen, Schere) 
  • Salbe gegen Entzündungen und Schürfungen
  • Desinfektionsmittel
  • Pinzette

Reisen mit Kindern und individuelle Ansprüche

Zusätzlich sollten individuelle Ansprüche berücksichtigt werden. Wenn Kinder mitreisen, müssen Arzneimittel, sowie Sonnen- und Insektenschutz auch für diese geeignet sein. Chronisch Kranke sollten ihre Reiseapotheke auf jeden Fall mit ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Unterschiedliche Ziele

Darüber hinaus stellen verschiedene Reiseziele unterschiedliche Ansprüche an die Reiseapotheke. Am Meer bzw. Wasser sollten Pflaster und Sonnenschutz wasserfest sein. Beim Wandern und in den Bergen sollte man verstärkt an Verbandsmaterial und Blasenpflaster denken, als auch für Höhenluft- und Sonne ausgestattet sein. Allgemein sollten Sporturlauber die Verletzungsgefahren ihrer Sportart kennen und dafür ausgestattet sein. Surfer zum Beispiel sollten auf jeden Fall an ein Mittel gegen Ohrenschmerzen denken.

Abgelegene Gegenden

In abgelegenen Gebieten muss die Reiseapotheke darüber hinaus um spezielle Sets erweitert werden. So könnte es sinnvoll sein Antibiotika mitzunehmen. Auch gibt es Notfallsets zur Zahnbehandlungen oder Behandlung von Schlangenbissen etc. In solchen Fällen macht es auch Sinn vor dem Urlaub einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen.
 
Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Melanie Gumbert