Anzeige
Hip & angesagt: Das sind Europas Trendviertel

Reisetipps für Städtetrips

Hip & angesagt: Das sind Europas Trendviertel

Steht dieses Jahr schon eine Städtereise auf dem Programm? Nein? Dann empfehlen wir den "Hip Hangout Guide", der für Europa die Top 20 der hippsten Stadtviertel vorstellt. Dabei warten einige Überraschungen, die bestimmt viele von uns nicht auf dem Radar hatten. Zwei deutsche Städte landen unter den Top 10. 

Das kulturelle Angebot europäischer Städte ist vielschichtig und aufregend. Vor allem die unterschiedlichen Stadtviertel heben sich voneinander ab, sei es vom Nachtleben, der Architektur oder ihren Bewohnern. Als Teil verschiedener Subkulturen setzen junge Menschen Trends und verwandeln angesagte Orte zu pulsierenden Zentren des urbanen Lebens. Die britische Reisepreisvergleichsseite Travelsupermarkt hat auch in diesem Jahr wieder ein Ranking zu den angesagtesten Szenevierteln europäischer Städte erstellt. Anders als im letzten Jahr gibt es aber zwei separate Ranglisten für Großbritannien und den Rest von Europa.

In diesem Jahr kommt der angesagteste Stadtteil Europas aus der Schweiz. Das einstige Rotlichtviertel Langstraße in Zürich verdrängt Kreuzberg (Berlin), das noch 2017 zum Sieger gekürt wurde. Das Viertel kennzeichnet sich vor allem durch sein multikulturelles Flair, sein aufregendes Nachtleben sowie attraktive Preise für Reisende aus und überzeugt mit der vollen Punktzahl.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Kopenhagener Stadtteile Nørrebro und Vesterbro. Knapp am Podium vorbeigeschrammt ist das Münchner Bahnhofsviertel auf Rang vier, gefolgt vom Rosenthaler Platz in Berlin. Vorjahresssieger Kreuzberg stürzte auf Platz 16 ab.

#berlin #rosenthalerplatz #berlintower #fernsehturm #winter #televisiontower

Ein Beitrag geteilt von Brian Omite (@brianomite) am

Für Großbritannien kommt der Sieger überraschenderweise nicht aus London. Das Viertel Montpelier in Bristol machte das Rennen vor den Londoner Stadtteilen Peckham und Stroud Green.

Grundlage der Bewertung

Das Ranking wurde anhand verschiedener Faktoren erstellt. Je mehr unabhängige und lokale Cafés und Restaurants ein Stadtviertel hat, desto hipper ist es – bestenfalls sollten diese natürlich vegan sein. Auch Läden für Vintage-Mode, Schallplatten und Fahrräder wirken sich dementsprechend positiv aus. Kulturell sollte es Kunstgalerien und kreative Standorte für Gründer und Start-ups geben. Negativ bewertet wurden kommerzielle Aspekte wie große Ladenketten.

Das sind die 20 hippsten Trendviertel Europas:

20. Miguel Bombarda, Porto (Portugal)

19. Portobello, Dublin (Irland)

18. Ralenagh, Dublin (Irland)

17. Alameda, Sevilla (Spanien)

16. Kreuzberg, Berlin

15. Miera Iela, Riga (Lettland)

14. Savamala, Belgrad (Serbien)

13. Kalamata, Tallinn (Estland)

12. Haga, Göteborg, (Schweden)

11. Pangrati, Athen (Griechenland)

10. Belleville, Paris (Frankreich)

9. Erzsebetvaros, Budapest (Ungarn)

8. Het Eilandje, Antwerpen (Belgien)

7. Psiri, Athen (Griechenland)

6. Mariahilf, Wien (Österreich)

5. Rosenthaler Platz, Berlin

4. Bahnhofsviertel, München

3. Vesterbro, Kopenhagen (Dänemark)

2. Nørrebro, Kopenhagen (Dänemark)

1. Langstraße, Zürich (Schweiz)

 

Wir haben noch mehr Reisetipps:

Autor: Steffen Geggus