Anzeige
Krass! Bloggerin bekommt 400.000 Follower in nur zwei Wochen

Krass! Bloggerin bekommt 400.000 Follower in nur zwei Wochen

Angela Giakas hat das geschafft, wovon viele andere Blogger nur träumen: Mit ihrem Account "The Sunday Chapter" hat die Australierin innerhalb weniger Tage mehr als 400.000 Follower auf Instagram hinzugewonnen. Ein fast schon kometenhafter Aufstieg in dem sozialen Netzwerk, bedenkt man die Kürze der Zeit, in der der Abonnentenanstieg stattgefunden hat.

Gigantischer Followeranstieg innerhalb weniger Tage

Am 4. März folgten der Australierin noch etwas mehr als 25.000 User, einen Tag später waren es schon über 500 mehr, am darauffolgenden Tag kamen nochmals fast 5.000 neue Abonnenten hinzu. Am 7. März begann Angelas Instagram-Account dann nahezu zu explodieren: Über Nacht folgten ihr plötzlich 27.565 weitere Menschen. Doch das war lange noch nicht alles. Denn am Tag danach dann der Höhepunkt: 62.402 neue Follower! Und mit diesen knackte Angela die Marke von 100.000 Abonnenten. Ein Erfolg, den die hübsche Australierin selbst kaum fassen konnte, wie sie zu einem ihrer Bilder schreibt: "Ist das alles wirklich gerade passiert? Ich bin überwältigt von all der Liebe und der Unterstützung, die ich in den letzten Tagen erhalten habe. Ich versuche mein Bestes, jedem etwas zurückzugeben und auch wenn ich nicht weiß, ob ihr mir ein Kommentar, ein Like oder eine Nachricht hinterlassen habt, es bedeutet unendlich viel für mich. Ich wünschte, ich könnte jedem von euch eine große Umarmung geben."

THANK YOU for 100k!! Did that actually just happen? I’m overwhelmed with all the love & support I’ve received over the past few days. I’m trying my best to get back to everyone (bear with me - my inbox is flooded with thousands of msgs), but if I don’t just know if you’ve given me a follow, left me a comment, like or message, it means the world to me. I wish I could give each of you a big hug. When I started this blogging journey nearly 5 years ago, I never would’ve imagined this to happen. I created this platform to add inspiration into your everyday life, and I hope I can do that. I want this space to be all about YOU. I can’t express how much this means to me & I’m so excited to have you all following along on this crazy adventure.

Ein Beitrag geteilt von Angela ⚡️ Style & Travel (@thesundaychapter) am

Doch damit kam der Stein erst richtig ins Rollen: Eine Woche lang konnte die Bloggerin täglich mehr als 40.000 neue Follower verzeichnen. Mittlerweile sind es zwar nicht mehr ganz so viele, doch Angela hat es schon auf über 450.000 Abonnenten geschafft.

Mit Kreativität und etwas Glück zum Erfolg

Ein großartiger Erfolg, den die Bloggerin allein ihrer Kreativität und etwas Glück zu verdanken hat. Denn als Angela für ihre Fans einige Frage-Antwort-Vorlagen zum Selbstausfüllen (sogenannte Templates) erstellte, ahnte sie selbst wahrscheinlich am wenigsten, dass diese innerhalb weniger Tage viral gehen und ihre Followerzahl so unglaublich in die Höhe schießen lassen würden.

Denn große Blogger wie Arielle Charnas ("Somethingnavy" – 1,1 Millionen Abonnenten), Maddie Ziegler ("maddieziegler" – 11,2 Millionen Abonnenten) oder Leonie Hanne ("ohhcouture" – 1,6 Millionen Abonnenten) fanden Gefallen an Angelas Templates und veröffentlichten diese in ihren Stories.

Gänzlich neu ist die Idee solcher Frage-Antwort-Vorlagen nicht, wie die australische Bloggerin selbst im Interview mit "husskie.com" verrät. Schon seit einigen Jahren kursieren Formate dieser Art in den sozialen Medien. Doch warum haben sich dann ausgerechnet Angelas Templates so schnell verbreitet? Die Bloggerin vermutet, dass die Instagram-Nutzer vor allem am Design Gefallen fanden sowie an der Art und Weise, wie diese aufgebaut waren. "Obwohl sich viele Menschen mit ihrem Publikum austauschen wollen, ist es manchmal schwierig, Dinge über sich auf Instagram mitzuteilen. Ich denke, die Templates stellen eine lustige und unbeschwerte Möglichkeit dar, sich gegenseitig besser kennenzulernen", erzählt Angela im Interview mit "husskie.com".

Auch wenn die Freude über den enormen Followeranstieg bei Angela sicherlich überwiegt, so hat dieser auch eine kleine Schattenseite: Denn unter die vielen positiven Meinungen mischen sich immer wieder auch negative Kommentare. Doch Angela hat in den letzten Jahren bereits gelernt, damit umzugehen und sich diesbezüglich ein dickes Fell zugelegt.

Denn neu ist die Australierin im Bloggerbusiness längst nicht mehr: Ihren Blog "The Sunday Chapter" hat sie bereits vor fünf Jahren gegründet. Seitdem konnte sie schon mit namhaften Firmen wie Nike, Swarowski, L’Oréal oder ASOS zusammenarbeiten. Doch wenn es für die Australierin weiterhin so positiv läuft, werden sicherlich auch in naher Zukunft noch jede Menge tolle Projekte auf sie zukommen. Und dann kann Angela ihren Hatern einfach mit einem Lächeln entgegentreten.

Autor: Carola Hoffmann